Basteltipps von Frau Meier

1.Schmetterlingskarte

Hal­lo liebe Kinder,

wir haben für euch eine ganz tolle Schmetter­lingskarte ent­wor­fen, die ihr ganz leicht nach­basteln kön­nt. Vielle­icht wollt ihr ja Mama, Papa oder einem Fre­und eine kleine Freude machen.
Ihr braucht dazu nicht viel Mate­r­i­al, das habt ihr bes­timmt zu Hause. Ihr benötigt

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist grafik-1.png
  • einen Bogen DIN 4 Papi­er
  • euren Tuschkas­ten oder Bunts­tifte
  • einen Streifen buntes Papier/Pappe
  • und wenn du hast bun­ten Draht/ Pfeifen­putzer
  • eine Schere und Kle­ber

Zuerst musst du das Blatt Papi­er der Länge nach in der Mitte fal­ten und es an der Faltkante auseinan­der­schnei­den.


Dann wer­den die bei­den Stücke in der Mitte nochmals gefal­tet und die eine Hälfte nochmal in die ent­ge­genge­set­zte Rich­tung.

Im Anschluss kleb­st du die bei­den län­geren Stücke übere­inan­der. Jet­zt ist das Grundgerüst dein­er Karte fer­tig. Jet­zt kannst du sie gestal­ten.


Auf den Flügeln der Karte wer­den zunächst deine Hände gemalt. Entwed­er bemalst du deine Hand­in­nen­flächen mit Tusche
und druckst sie dann auf das Papi­er oder du um malst die Hände mit einem Bunts­tift und malst sie dann bunt an.

Jet­zt malst du in die Mitte der offe­nen Karte ein Män­nchen. Die Arme zeichnest du als lange geschwun­gene Lin­ien und verbind­est so den Kör­p­er mit deinen Hän­den.

Jet­zt kannst du einen Gruß oder einen Wun­sch hinein­schreiben, je nach­dem, für wen deine Karte gedacht ist.
Zum Beispiel: Mama, ich habe dich sooooooo lieb! Bleib schön gesund!


Ganz zum Schluss schnei­dest du einen Streifen Pappe zu. Er sollte so lang sein, dass er als Ring um die Karte gelegt wer­den kann. Dann biegst du den Draht zu Füh­lern und kleb­st sie auf den Papp Ring – fer­tig (siehe Foto oben). Viel Spaß beim Ver­schenken!

2. Bilderrahmen

Kleines Baste­lange­bot zu Pfin­g­sten

Heute wollen wir dir zeigen,
wie du aus einem Blatt Papi­er
der Größe A4 ganz ein­fach einen
selb­st­gestal­teten Bilder­rah­men basteln kannst.

Zuerst unterteilst du dein Blatt in neun Felder.
Am Ein­fach­sten ist es, wenn du das Bild,
für das du einen Rah­men basteln möcht­est,
in die Mitte des Blattes legst, es umran­d­est und
dann nur die Lin­ien weit­erze­ichnest (siehe Foto ).

Die äußeren vier Eck­en, wer­den mit der Schere aus­geschnit­ten (Foto).
Dadurch sieht dein Blatt aus wie ein Kreuz. Jet­zt kannst du
die Seit­en­teile ganz nach deinen eige­nen Wün­schen gestal­ten.

Anschließend drehst du dein Blatt um und rollst die Rän­der so auf,
dass das Muster zu sehen ist (Foto). Mit ein wenig Kle­ber,
kleb­st du die Seit­en fest, so dass ein Rah­men entste­ht.

Jet­zt kannst du dein Foto in den Rah­men kleben.
Damit dein Rah­men richtig zur Gel­tung kommt,
ziehst du ein Band durch die ober­ste Rolle.
Nach­dem du mit einem Knoten das Band
ver­schlossen hast,
kannst du dein Bild aufhän­gen.

Viel Spaß und gutes Gelin­gen