Emailadressen aller Familien benötigt

Lei­der kann momen­tan nie­mand sagen, wie und wann der Unter­richt in der Schule fort­ge­set­zt wer­den kann. Deshalb ist es sehr wichtig, dass jede Fam­i­lie eine Emailadresse in der Schule hinterlegt.

Was wird mit diesen Dat­en passieren? Zum einen wer­den sie als Kon­tak­t­dat­en zu jed­er Schü­lerin und jedem Schüler im Schul­ver­wal­tungssys­tem hin­ter­legt, zum zweit­en wer­den sie ein­er Klassen-Emailadresse zuge­ord­net. Das Ziel ist, dass jede Klasse über eine Adresse erre­ich­bar ist.

Deshalb die drin­gende Bitte: Schick­en Sie uns eine Email mit dem Namen Ihres Kindes und der Klasse. Bei mehreren Kindern reicht eine Nachricht mit den Namen aller Kinder und deren Klassenzugehörigkeit.

Rechtliche Grundlage

Auf der Web­seite des Schul­min­is­teri­ums NRW unter dem Punkt “Dig­i­tales Ler­nen” wird darauf hingewiesen, dass Fam­i­lien auch pri­vate Emailadressen zur Kon­tak­tauf­nahme durch Schulen hin­ter­legen müssen. Dort sind zudem weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Ver­hal­ten während der Aus­nahme­si­t­u­a­tion zu finden.