Emailadressen aller Familien benötigt

Lei­der kann momen­tan nie­mand sagen, wie und wann der Unter­richt in der Schule fort­ge­set­zt wer­den kann. Deshalb ist es sehr wichtig, dass jede Fam­i­lie eine Emailadresse in der Schule hin­ter­legt.

Was wird mit diesen Dat­en passieren? Zum einen wer­den sie als Kon­tak­t­dat­en zu jed­er Schü­lerin und jedem Schüler im Schul­ver­wal­tungssys­tem hin­ter­legt, zum zweit­en wer­den sie ein­er Klassen-Emailadresse zuge­ord­net. Das Ziel ist, dass jede Klasse über eine Adresse erre­ich­bar ist.

Deshalb die drin­gende Bitte: Schick­en Sie uns eine Email mit dem Namen Ihres Kindes und der Klasse. Bei mehreren Kindern reicht eine Nachricht mit den Namen aller Kinder und deren Klassen­zuge­hörigkeit.

Rechtliche Grundlage

Auf der Web­seite des Schul­min­is­teri­ums NRW unter dem Punkt “Dig­i­tales Ler­nen” wird darauf hingewiesen, dass Fam­i­lien auch pri­vate Emailadressen zur Kon­tak­tauf­nahme durch Schulen hin­ter­legen müssen. Dort sind zudem weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Ver­hal­ten während der Aus­nahme­si­t­u­a­tion zu find­en.