Informationen zum Umgang mit dem Corona-Virus

Stand 21.03.2020

Liebe Eltern,

seit dem 18. März bieten wir an unser­er Schule eine Not­be­treu­ung für Kinder an, deren Eltern eine beru­fliche Tätigkeit im Bere­ich kri­tis­ch­er Infra­struk­turen ausüben.

Ab dem 23. März wird die beste­hende Regelung erweit­ert: Einen Anspruch auf Not­be­treu­ung haben alle Beschäftigten unab­hängig von der Beschäf­ti­gung des Part­ners oder der Part­ner­in, die in kri­tis­chen Infra­struk­turen beschäftigt sind, dort unabkömm­lich sind und eine Betreu­ung im pri­vat­en Umfeld nicht gewährleis­ten kön­nen.

Außer­dem wird ab Mon­tag, den 23. März 2020 bis ein­schließlich 19. April 2020 der zeitliche Umfang der Not­be­treu­ung aus­geweit­et. Ab dann ste­ht bei Bedarf die Betreu­ung an allen Tagen der Woche, also auch sam­stags und son­ntags, und in den Oster­fe­rien grund­sät­zlich mit Aus­nahme von Kar­fre­itag bis Oster­mon­tag zur Ver­fü­gung.

Möcht­en Sie also das Ange­bot wahrnehmen, melden Sie sich umge­hend per E‑Mail unter s.guenther@badoeynhausen.de oder tele­fonisch am Mon­tag unter 05731–144300 oder 05731- 144301. Leg­en Sie bitte schnell­st­möglich die Bescheini­gung des Arbeit­ge­bers sowie die benötigte Betreu­ungszeit vor. Dies reicht für ein Eltern­teil in den kri­tis­chen Infra­struk­turen, wenn Sie unabkömm­lich sind und keine andere Betreu­ung haben.

Unter www​.schul​min​is​teri​um​.nrw​.de find­en Sie den Link zum For­mu­lar zur Betreu­ung Ihres Kindes während des Ruhens des Unter­richts.
Kinder kön­nen das Ange­bot nur wahrnehmen, wenn sie bezüglich des Coro­na-Virus nicht erkrankt oder erkrankungsverdächtigt, also abso­lut gesund sind.

Viele Grüße und bleiben Sie gesund.
Simone Gün­ther