Förderung in der Schuleingangsphase

Bausteine von der vorschulis­chen Förderung bis zur Förderung in der Schulein­gangsphase der Grund­schule Alt­stadt.

Um die Bausteine als PDF-Doku­ment zu erhal­ten klick­en Sie hier Link noch ein­fü­gen!

Förderung in Klasse 3 und 4

Leit­faden zum Förderkonzept (Bausteine) der Klasse 3 und 4

Förderung bedeutet ein­er­seits indi­vidu­elle Hil­fe für Schü­lerin­nen und Schüler zum Beheben von Lern­schwierigkeit­en und Lern­rück­stän­den und ander­er­seits zusät­zliche Förderung von beson­deren Nei­gun­gen und Begabun­gen.

Das Förderkonzept (Bausteine) für Klasse 3 und 4 zeigt die Vielfältigkeit der Möglichkeit­en auf.

Dabei spielt die innere Dif­feren­zierung (Baustein 3) eine wesentliche Rolle in der täglichen Unter­richt­sar­beit; denn sie bedeutet eine Antwort darauf, dass nicht jedes Kind zur sel­ben Zeit das­selbe ler­nen kann und muss. Sie ermöglicht viel-mehr indi­vidu­elle Lern­wege, auf denen jedes Kind seine eige­nen Fähigkeit­en entwick­eln und erproben kann.

Die äußere Dif­feren­zierung in kleinen leis­tungs­d­if­feren­zierten Förder­grup­pen fin-det in der Regel im Rah­men der wöchentlichen Förder­stunde für die Fach­bere­iche Deutsch und Math­e­matik statt und wird von jed­er Lehrkraft indi­vidu­ell und varia-bel gestal­tet. Der Förderun­ter­richt wird im Stun­den­plan aus­gewiesen und die Teil­nahme den Kindern rechtzeit­ig mit­geteilt.

Die Durch­führung der Förderung in Form eines Förder­bands (klassenüber­grei-fend/evtl. auch jahrgangsüber­greifend) bzw. Förderung in zusät­zlichen Stun­den (Sprach­förderung für Kinder mit Migra­tionsh­in­ter­grund) hängt von den im jew­ei-ligen Schul­jahr zur Ver­fü­gung ste­hen­den Lehrerstun­den ab, eben­so zusät­zliche Förderung für lese- und rechtschreib­schwache Kinder.
Ergänzt wird die Lese­förderung durch den Ein­satz von Lesep­a­t­en.

Zur Erhe­bung des Lern­standes dienen u.a. Diag­nosear­beit­en und die dann fol-gen­den Klasse­nar­beit­en sowie die Beobach­tungs­bö­gen.

Der einge­set­zte Beobach­tungs­bo­gen für Klasse 3/4 für die Fach­bere­iche Deutsch und Math­e­matik ori­en­tiert sich inhaltlich an den Kri­te­rien der Zeug­nisse.
Quar­tal­sweise erfol­gen Ein­tra­gun­gen der Fachlehrer/innen, so dass im Hin­blick auf den Über­gang zur weit­er­führen­den Schule sich die Ler­nen­twick­lung eines Kindes während der Klasse 3 und 4 abze­ich­net.

Der Förderbe­darf für einzelne Kinder wird in regelmäßi­gen Förderkon­feren­zen am Ende eines Quar­tals ermit­telt und Inhalte und Organ­i­sa­tion der För­der­maß­nah-men besprochen, sowie indi­vidu­elle Förder­pläne erstellt.

Die Eltern wer­den zeit­nah über die erforder­lichen För­der­maß­nah­men informiert und ein­be­zo­gen.

Der Beobach­tungs­bo­gen ist eine gute Grund­lage für die regelmäßige Beratung der Eltern in den ange­bote­nen Sprech­stun­den bzw. den Eltern­sprech­ta­gen, eben-falls für die Erstel­lung der Hal­b­jahreszeug­nisse über Lern­stand und Ler­nen­twick-lung.

Bei erforder­lich­er umfassender Diag­nos­tik von Teilleis­tungsstörun­gen wer­den Lehrkräfte von Förder­schulen und andere Fach­leute hinzuge­zo­gen.

In die Weit­er­en­twick­lung des Förderkonzepts wer­den die Mitwirkungs­gremien einge­bun­den.

Bausteine zur Förderung in den Klasse 3 und 4

Hier kön­nen Sie die Bausteine zur Förderung (Deutsch und Math­e­matik) in Klasse 3 und 4 als PDF-Doku­ment erhal­ten. Link noch ein­fü­gen!