V

Ver­gle­ich­sar­beit­en (VERA)
Im drit­ten Schul­jahr wer­den im Früh­jahr lan­desweit Ver­gle­ich­sar­beit­en in den Fäch­ern Deutsch und Math­e­matik geschrieben.

Verkehrserziehung
Die Verkehrserziehung zieht sich im Rah­men des Sachunter­richts durch alle Schul­jahre und wird begleit­et durch fahrprak­tis­che Übun­gen, zunächst im Schon­raum Schul­hof.

In Klasse 4 wird in Zusam­me­nar­beit mit der Polizei die Rad­fahraus­bil­dung in The­o­rie und Prax­is durchge­führt, die mit dem Erwerb des Rad­fahrpass­es abschließt.

Wir empfehlen, dass Kinder erst danach mit dem Fahrrad zur Schule kom­men.

Ver­sicherung
Auf dem Schul­weg und während der Unter­richt­szeit­en sind die Schüler/innen durch den Schul­träger beim Gemein­de­un­fal­lver­sicherungsver­band (GUV) ver­sichert.

Dies gilt auch für alle Schul­ver­anstal­tun­gen. Ein Unfall während der Unter­richt­szeit bzw. auf dem Schul­weg muss deshalb im Sekre­tari­at gemeldet wer­den.

Vertre­tung­sun­ter­richt
Grund­schulkinder wer­den bei Erkrankung ein­er Lehrerin/eines Lehrers nicht ein­fach nach Hause geschickt. Die Schüler/innen haben dann Vertre­tung­sun­ter­richt bei ein­er anderen Lehrkraft, manch­mal aber nicht das im Stun­den­plan aus­gewiesene Fach.

Wenn Unter­richtsstun­den aus­fall­en oder sich ver­schieben, wird den Eltern das vorher schriftlich oder über das Hausauf­gaben­heft mit­geteilt.